Habt Anteil am Leid Jesu Christi

2015.03.08 19:17

반사체 조회 수:12145

Bible 1.Petrus 4:12-16 
Name Pastor Eun 
Date 2014-07-20 

Habt Anteil am Leid Jesu Christi (1.Petrus 4:12-16)

12. Meine Lieben, wundert euch nicht über die harte Probe,  die wie ein Feuersturm über euch gekommen ist.  Sie kann euch nicht unerwartet treffen; 

13. denn ihr leidet ja nur etwas von dem mit, was Christus gelitten hat. Freut euch vielmehr darüber,  denn wenn er in seiner Herrlichkeit erscheint,  werdet ihr erst recht von Freude  und Jubel erfüllt sein.                                

14. Ihr könnt euch glücklich preisen, wenn ihr beschimpft werdet,  nur weil ihr euch zu Christus bekennt;  denn dann ist der Geist Gottes bei euch,  in dem Gottes Herrlichkeit gegenwärtig ist.                                      

15. Natürlich darf es nicht sein,  dass jemand von euch als Verbrecher leidet,  als Mörder oder Dieb oder Aufrührer.                                                 

16. Aber wer einzig wegen Christus leidet, soll sich nicht schämen, sondern sich ohne Scheu zum Christennamen bekennen  und Gott dadurch ehren.

 

Petrus lehrt uns, den Gläubigen, mit welcher Gesinnung und Einstellung wir Leid besiegen müssen.

 

Im Buch Petrus wird das Wort fürs Leiden “Pasco” zwölfmal benutzt.

Aber im ganzen Neuen Testament, ausgenommen Petrus, kommt sie nur elfmal vor.

 

Natürlich ist es nicht alles entscheidend, wievielmal ein Wort benutzt wurde.   Aber damit macht Petrus uns deutlich,  wie schwierig und leidig das religiöse Leben der Gläubigen in Kleinasien war.  

 

Für die meisten Gläubigen ist das Leid etwas,  womit sie nicht so leicht klarkommen. 

Unreife Gläubige können es nicht verstehen, dass Leid entsteht,  weil man als Christ lebt.

Und reife Christen kommen oft mit Leid nicht zurecht, auch wenn sie verstehen, dass im Glaubensleben Leid ein Pflichtprogramm ist.

Sie tun sehr schwer damit und finden keine Ruhe. 

 

Petrus selbst hat ein unerträgliches Leid erlebt.

Er verleugnete Jesus dreimal, als die Soldaten Jesus gefangen nahmen.

Wie muss er sich wohl gefühlt haben nach seinem Verrat?

Seinen eignen Herr zu verleugnen, den ER geliebt hatte, wie schmerzhaft muss das gewesen sein!

 

Aber Paulus erkennt, dass das Leid nützlich für das religiöse Leben ist,  und lehrte Gläubigen als ein Zeuge davon.

 

Er sagte in Vers von 12 -13 zu den leidenden Gläubigen,  dass sie sich darüber freuen und jubeln sollen.

 

Wie müssen wir leben, um Anteil an das Leid Jesu Christi zu haben?

 

1. Wo ein wahrer Glaube ist, ist auch die Anteilnahme an das Leid Jesu Christi

2. Timotheus 3:12 steht: Alle, die in der Bindung an Jesus Christus ein Leben führen wollen, das Gott gefällt, werden Verfolgungen erleiden.

Jesus war unschuldig, aber er musste viel Leid ertragen. Warum? Er litt, weil ER den Befehl Gottes folgte und nach der Wahrheit handelte.

 

Jesus hätte sich auch gegen das Leid entscheiden können.

ER hätte gar nicht unter Verfolgung leiden müssen, wenn ER sich wie andere Juden verhalten hätte  und alles in Maßen getan hätte.

 

Aber Jesus wurde verfolgt, weil er alles nach den Willen Gottes tat. ER hätte, wie andere Leute es getan haben, Zollbeamten  und Prostituierten hassen und sich von ihnen fern halten können.

Aber ER hat mit ihnen gemeinsam gegessen, ihnen SEIN Wort verkündet und sie geliebt

 

Er hätte auch die Kranke am Ruhetag ignorieren können, mit der Begründung, dass es der Heilige Sonntag ist und man daher nichts tun darf.

 

Aber ER heilte die Kranken auch am Ruhetag, um Gottes Willen zu gehorchen.  Und daher wurde Jesus verfolgt.

 

Das Gleiche gilt auch für uns heute.

Würden wir Kompromisse mit den weltlichen Menschen eingehen und so tun, als wären wir keine Christen, dann gäbe kein Leid.

 

Was möchte die Welt von uns?

Die Welt sagt, ihr könnt Kirchengemeinde besuchten, ihr könnt beten und auch evangelisieren, aber tut es in Maßen.

Sie möchte,  dass wir Kompromisse eingehen,  Frömmigkeit  und Heiligkeit ablegen,  über das Falsche hinwegsehen.

 

Aber Gott möchte, dass wir trotz der Verfolgung fromm und heilig bleiben und ein Leben eines Gläubigen führen.

 

Durch den heutigen Bibeltext sagt ER uns ganz deutlich: 

Meine Lieben, wundert euch nicht über die harte Probe, die wie ein Feuersturm über euch gekommen ist.

Sie kann euch nicht unerwartet treffen;  13. denn ihr leidet ja nur etwas von dem mit, was Christus gelitten hat.

Freut euch vielmehr darüber, denn wenn er in seiner Herrlichkeit erscheint, werdet ihr erst recht von Freude und Jubel erfüllt sein.“

 

Freut euch, wenn plötzlich ohne Grund Leid und Feuersturm über euch kommt.

Das ist ein Zeichen dafür, dass ihr an das Leid Jesu Christi teilhabt.    

 

Ich segne euch, dass ihr durch dieses Leid die Allmacht.

Begleitung und Führung Jesu erkennt und euch darüber freut.

 

2. Teilnahme an das Leid Jesu bedeutet Menschen zu helfen, die leiden.

 

In Matthäus 25:40 steht: 'Ich versichere euch: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder oder für eine meiner geringsten Schwestern getan habt, das habt ihr für mich getan.'

 

Wir sollten Menschen, die leiden, wie Jesus dienen.

Wir sollten uns um unseren kranken Nachbarn kümmern  und sie besuchen  und ihnen helfen,  wenn sie in übler Lage sind.

In Jakobus 5:13 steht: Wer von euch Schweres zu ertragen hat,  soll beten.  Wer von euch glücklich ist, soll Loblieder singen.

Das ist die Anteilnahme an das Leid Jesu Christi

 

Ich segne euch, dass ihr euer Herz und Augen öffnet, den Glauben habt wie Jesus und an SEIN Leid teilhabt.

 

3. Anteilnahme an das Leid Jesu bedeutet auch bei der Gemeindearbeit aktiv mitzuarbeiten. 

 

In Kolosser 1:24 steht: „Ich freue mich, dass ich jetzt für euch leiden darf. An den Leiden von Christus würde noch etwas fehlen, wenn ich sie nicht durch das, was ich selbst körperlich leide, ergänzen würde – seinem Leib zugute, der Gemeinde

 

Warum ist die Bemühung in der Kirchengemeinde die Anteilnahme an das Leiden von Christus?

 

Weil das seine Mission war.  Er tat dies SEIN ganzes Leben lang.

Und diese Mission hat ER nun uns übertragen, weil er sie mit uns erfüllen möchte.

 

Jesus hat Petrus nicht einfach im Stich gelassen als er ihn dreimal verleugnet hatte.

Aber auch nicht einfach so ihn wieder zu sich gerufen.

Jesus hat Petrus dreimal gefragt,  ob er IHN liebt und dadurch hat ER ihm vergeben und ihn wieder zu sich gerufen.

 

Dann sagte Jesus zu Petrus, er solle Jüngerschaft für die Kirchengarbeit und Dienst erziehen.  

Jemand, der für die Kirche arbeiten möchte, muss zuerst wie Petrus Vergebung erfahren und geheilt werden.

 

Liebe Gemeinde!

Gemeindearbeit ist nicht für Ruhm und Anerkennung durch anderen Menschen.  Sie ist die Teilnahme an das Leid Christi.

Und dabei solltet ihr immer nach Trost Gottes traten und nicht nach Anerkennung.   

 

Auch heute Morgen haben einige Fahrdienste geleistet,  andere haben Speisen für Gemeinschaft vorbereitet.

All das, in der Küche stehen und Gemeinschaftsessen vorbereiten, vor dem Gottesdienst Lobpreis vorbereiten und üben und Gebete und Predigt vorbereiten, all das ist die Teilnahme an das Leiden Jesu Christi.   

 

Ich segne euch in Namen Jesu Christi, dass ihr durch die Liebe an Jesus die Gnade Gottes erhaltet, aber auch dass ihr Christen werdet, die mit Freude an das Leid Christi teilhaben. 

4. Jemand, der an das Leid Christi teilhat, der stirbt jeden Tag.

 

Was ist für euch das größte Leid in eurem Leben?

Das ist sicherlich bei jedem anders.

Aber viele leiden, weil sie denken, dass sie alleine sind und dass sie ohnmächtig und gar nichts gegen etwas tun können.

 

Jesus hatte auch viel Zeit alleine verbracht.

ER war zwar immer unter Menschenmasse, doch war ER alleine. Das waren Zeiten des Leids, aber auch Zeiten, die ER dazu nutzte, über sich selbst nachzudenken und sich selbst zu sterben zu bringen.

Durch diese Zeiten konnte ER die Früchte der Herrlichkeit ernten.

 

In Galater 5:24 steht: Menschen, die zu Jesus Christus gehören, haben ja doch ihre selbstsüchtige Natur mit allen Leidenschaften und Begierden ans Kreuz genagelt.

 

Das heißt, wir müssen an das Evangelium festhalten und unser Ego immer wieder zum Sterben bringen.

Dadurch nehmen wir an das Leid Christi teil. 

 

Daher sagte Paulus in Philipper 3:10: „Ich möchte nichts anderes mehr kennen als Christus: Ich möchte die Kraft seiner Auferstehung erfahren, ich möchte sein Leiden mit ihm teilen.

Mit ihm gleich geworden in seinem Tod“

Durch Gnade Gottes mit Jesus gleich werden in seinem Tod, das ist die Teilnahme an das Leiden von Christus.

 

Ich schließe meine Predigt.

Dem Leben des wahren Glaubens folgen mit Bestimmtheit harte Probe und Feuerstürme.

Wundert euch nicht drüber.

Der wahre Glaube ist die Teilnahme an das Leid von Christus.

 

Aber dieses Leid endet nicht einfach nur als Leid.

Nach dem Leid kommt die Freude und ihr werdet an der Herrlichkeit Gottes teilhaben.

 

Werdet ihr in Namen Jesu Christi verspottet, so werdet ihr den Segen Gottes erhalten.

Der Geist der Herrlichkeit wird bis zum Ende der Welt mit uns sein.

 

Habt ihr Leid zurzeit?  Schämt euch nicht wegen eures Leids.

 

In 1. Petrus 1: 6-7 steht: Deshalb seid ihr voll Freude, auch wenn ihr jetzt – wenn Gott es so will – für kurze Zeit leiden müsst und auf die verschiedensten Proben gestellt werdet.

 

7. Das geschieht nur, damit euer Glaube sich bewähren kann,    als festes Vertrauen auf das, was Gott euch geschenkt und noch versprochen hat.  Wie das vergängliche Gold im Feuer auf seine Echtheit geprüft wird, so wird euer Glaube, der viel kostbarer ist als Gold, im Feuer des Leidens geprüft.  Wenn er sich als echt erweist, wird Gott euch mit Ehre und Herrlichkeit belohnen an dem Tag,   an dem Jesus Christus sich in seiner Herrlichkeit offenbart:

 

번호 Bible 제목 Name Date 조회 수
48 Epheser 6:10-11  Legt die Waffen an, die Gott euch gibt! Pastor Eun  2015-03-15  14114
47 Markus 16:15  Bevor die Nacht anbricht Pastor Eun  2015-03-08  13452
46 Jeremia33:1-3  Ein Christ, der Vision anstrebt! Pastor Eun  2015-01-25  14039
45 Jeremia 10 :23-25  Der Lebensweg der Menschen Pastor Eun  2015-01-18  12265
44 Lukas 2: 8-14  Menschen, die zu Weihnachten zusammen kommen Pastor Eun  2014-12-21  12456
43 Offenbarung3:14-22  Der siebte Brief – Laodizea Gemeinde Pastor Eun  2014-11-30  12092
42 Offenbarung3:7-11  Der sechste Brief von Jesus – Philadelphia Gemeinde Pastor Eun  2014-11-23  12313
41 Offenbarung3:1-6  Der fünfte Brief von Jesus - Sardes Gemeinde Pastor Eun  2014-11-16  12309
40 Offenbarung 2:18-29  Brief von Jesus IV – Thyatira Gemeinde Pastor Eun  2014-11-09  11817
39 Offenbarung 2: 12-17  Brief von Jesus III- Pergamon Gemeinde Pastor Eun  2014-11-02  12358
38 Offenbarung 2: 8- 11  Der Brief von Jesus ll–Smyrna Gemeinde Pastor Eun  2014-10-26  12192
37 Offenbarung 2:1-7  Der Brief von Jesus I – Ephesus Gemeinde Pastor Eun  2014-10-19  11732
36 Markus4:35-41  Kümmert es Dich nicht? Pastor Eun  2014-09-21  12153
35 Apostelgeschichte2:42-47  Gemeinschaft, die Jesus feiert Pastor Eun  2014-08-31  12169
34 Korinther1:26-31  Glaubensgemeinschaft Pastor Eun  2014-08-17  11956
33 Römer8:1-11  Der Gedanke des Glaubens verändert das Leben Pastor Eun  2014-08-03  11345
» 1.Petrus 4:12-16  Habt Anteil am Leid Jesu Christi Pastor Eun  2014-07-20  12145
31 Matthäus 15:21-28  Du hast ein grosses Vertrauen Pastor Eun  2014-07-13  11924
30 Matthäus 15:28  Du hast ein großes Vertrauen Pastor  2014-06-29  12524
29 Prediger 3:1-11  Kairos Pastor Eun  2014-05-18  15122

서비스 링크

X
Login

브라우저를 닫더라도 로그인이 계속 유지될 수 있습니다. 로그인 유지 기능을 사용할 경우 다음 접속부터는 로그인할 필요가 없습니다. 단, 게임방, 학교 등 공공장소에서 이용 시 개인정보가 유출될 수 있으니 꼭 로그아웃을 해주세요.

X