Bevor die Nacht anbricht

2015.03.08 20:57

반사체 조회 수:11966

Bible Markus 16:15 
Name Pastor Eun 
Date 2015-03-08 

Bevor die Nacht anbricht


Markus 16:15 Dann sagte er zu ihnen: »Geht in die ganze Welt und verkündet die Gute Nachricht allen Menschen!

Wie sieht eine Gemeinde aus, welcher Gott eine Freude ist?

Und was muss vorbereitet werden, um so eine segenreiche Gemeinde zu sein?

 

Von den Dingen, was ein Mensch besitzt, ist die Zeit das wichtigste Kapital.

Oft wird es gesagt: „Zeit ist Gold“ oder „Zeit ist Geld“. 

 

Die Zeit wird wegen ihres Geheimnisses so geschätzt. 

Die Zeit ist jedem gleich.

Aber je nachdem wie sie genutzt wird, wird sie über den Erfolg und Misserfolg eines Menschen entscheiden.  

 

J. Williams sagte einst: Das Ticken der Uhr ist dem Klang des Wortes Verlust gleich.  Sie tickt Verlust Verlust Verlust..

Er sagte weiter: Was man auch tut, wenn man nicht das Beste gibt, dann wird man verlieren. 

 

Die Zeit kann man nicht zurückdrehen.  Vorbei ist vorbei.  Wichtig ist auch, dass unsere Zeit hier begrenzt ist.

Keiner bekommt so viel Zeit, dass man alles machen kann, was man sich vorgenommen hat.

 

Daher ist es notwendig, dass man ernsthaft eine Wahl für die wichtigen Dinge im Leben trifft.

Vor allem Christen sollten gut mit der Zeit umgehen,  sie sorgfältig verwalten und nutzen.

Benutzt man die Zeit x-beliebig, so kann man als Werkzeug für Gottes Werk nicht benutzt werden.

Wir werden nur viel Zeit vergeuden.

 

Wie sollten wir dann den Tag, die 24 Stunden und das Jahr, die 365 Tage, verbringen?

 

Erstens, wir sollten alles für die Errettung der Seele tun. Ich habe nun drei Jahre lang in WSBM gearbeitet.

Und dabei habe ich erkannt, dass ich eine Sache immer im Kopf behalten muss.   Und zwar, dass ich jedem einzelnen Seele das Evangelium verkünden muss.

 

Zwei Leute, die von mir betreut wurden, starben.

Noch vor einige Zeit haben sie mich herzlich begrüßt. Eines Morgens als ich da war, erfuhr ich, dass sie gestorben sind. Als ich es hörte, tat mein Herz weh und Angst überkam mich.

 

Denn mir wurde bewusst: diese Menschen mit Behinderung hatten es auf dieser Welt nicht leicht.

Aber wenn sie auch noch, ohne das Evangelium zu kennen, sterben, dann liegt es in meiner Verantwortung.

 

Seit dem Tod dieser zwei Leute, verkündige ich jedes Mal, wenn ich da bin, wenigstens an einer Person das Evangelium. 

 

Der Auftrag von Jesus an seinen Jünger in Matthäus 28: 19-20 war auch die Errettung der Seelen. 

In Römer 13:11-12 steht auch: „Macht Ernst damit – und das erst recht, weil ihr wisst, was die Stunde geschlagen hat!  Es ist Zeit für euch, aus dem Schlaf aufzuwachen.       Denn unsere endgültige Rettung ist nahe; sie ist uns jetzt näher als damals, als wir zum Glauben kamen.          Die Nacht geht zu Ende, bald ist es Tag.            Deshalb wollen wir alles ablegen, was zur Finsternis gehört, und wollen uns mit den Waffen des Lichtes rüsten.“

Es ist Zeit, aufzuwachen.

Es gibt nicht mehr so viel Zeit, Seelen zu retten.

Die Zeit läuft Sekunde genau und der Vorhang wird bald fallen. Die letzte Stunde wird ganz plötzlich vor einem stehen.   

 

In Johannes 9:4 spricht Jesus von der eingeschränkte Zeit:  „Solange es Tag ist, müssen wir die Taten Gottes vollbringen, der mich gesandt hat.  Es kommt eine Nacht, in der niemand mehr wirken kann.“

 

In der Bibel gibt es viele Stellen, wie Gott die Dringlichkeit der Zeit betont.

Eine träge und passive Haltung zur Errettung der Seele ist ein ungehorsames Verhalten gegenüber Gott.

 

Eine Gemeinde, in der die Dringlichkeit zur Errettung der Seele nicht gibt, ist wie eine tote Gemeinde.

 

Eine Gemeinde oder ein Christ, der dies nicht spürt,    kann Gottes Werk nicht tun. 

 

Eine Gemeinde, die für die Errettung der Seele nicht aktiv ist, kann Gottes Werk nicht zur Erscheinung bringen.

Vergeudet nicht euer Leben, eure Zeit und eure Gelegenheit, die euch gegeben sind und tut alles für die Errettung der Seelen.

 

In Offenbarung 3:19 steht: „Macht also Ernst!“

 

Wir sollen aktiv, aufopfernd und mit Begeisterung Menschen zur Umkehr zurechtweisen.

Wir sollten unser Leben für die Errettung der Seelen geben.

 

하이먼 애플린 sagte: Ein Christ ohne Fleiß ist abnormal, ist das Problemkind im Himmelreich und das Gespött in der Hölle.

 

Es gibt heute Menschen, die der Hölle zulaufen.

Als Sklave der Sünde werden sie Mitten in die Welt hineingezerrt.In der Dunkelheit irren sie hin und her und wissen nicht, wohin sie gehen sollen.

Wir müssen die Dringlichkeit erkennen und alles für die Errettung dieser Seelen tun und das Evangelium verkünden. 

 

Die Zeit zur Evangelisation ist heute und jetzt.

Wenn ihr es auf morgen oder auf die nächste Woche verschiebt,dann wird es Menschen geben, die ohne Jesus zu kennen und zu glauben, sterben.

Wir müssen uns für diese Leute beeilen.

Sie stehen vor Abgrund ihres Lebens und leiden.

Sie gehen dem Tod entgegen.

Wir müssen uns beeilen, ihnen das Evangelium zu verkünden. 

Mein lieber Mann ist auf diesem Weg zur Hölle.

Meine liebe Tochter oder mein lieber Sohn ist auf diesem Weg. Meine Verwandte, meine Freunde, meine Arbeitskollegen, meine Nachbarn und mein Volk laufen der Hölle zu.

 

Da können wir doch nicht uns an einem bequemen Sessel setzen und lachen und singen.  Wir dürfen und können uns nicht unserer Verantwortung entziehen. 

 

Als zweites, es ist Zeit, dass wir um eine Seele kämpfen müssen.  

Erinnert ihr euch an die innige Bitte des Herrn?

Jesus sagte: Was hat ein Mensch davon, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber zuletzt sein Leben verliert?
Für Jesus ist eine Seele wichtiger als die ganze Welt.

Es gibt viel zu ernten, aber keine Arbeiter.
Um uns sind viele goldene Fische, aber es gibt keiner,    der das Netz werfen kann.
Und es gibt keiner, der für eine Seele seine Tränen vergießt.

Denkt an das heutige Wort. „Geht in die ganze Welt und verkündet die Gute Nachricht allen Menschen!“

Jeder sollte die Möglichkeit bekommen, vom Evangelium zu hören.   Keiner ist davon ausgeschlossen und keiner sollte davon ausgeschlossen sein.

Paulus sagte: „Ich bin die Botschaft von Christus allen Menschen schuldig: solchen aus hochkultivierten wie aus unzivilisierten Völkern, Gebildeten wie Unwissenden.“

Wir müssen an allen Menschen der Welt das Wort verkünden. Wir müssen für sie beten und den Heiligen Geist um Kraft bitten.

Und sobald die Gelegenheit da ist, sollten wir sie ergreifen und das Evangelium verkünden.

 

Wie sollten wir das Wort Gottes verkünden?

 

Für die Evangelisation sollten wir viel unterwegs sein und uns aufopfern.  

Ohne Aufopferung kann kein Kind geboren werden.

Ohne den Schmerz kann keine Geburt geben.

 

Marjan muss auch viel für das erwartete Kind erleiden. Manchmal kann sie nichts essen und nicht schlafen.

Wenn sie was isst, muss sie manchmal übergeben und und und.Warum nimmt sie all dies in Kauf? Um ein neues Leben zur Welt zu bringen.

 

Wir müssen an Menschen, die Jesus nicht kennen, von IHM erzählen.  Wir sollen, nicht von der Kirche oder von der eigne Gemeinde prahlen, sondern nur von Jesus erzählen.

 

Von Jesus, der den Tod zum Leben umwandelt;

von Jesus, der Seelen, die dem Tod entgegenlaufen ein ewiges Leben schenkt;

von Jesus, der den verzweifelten und enttäuschten Menschen Hoffnung und Heilung schenkt.

Von diesem Jesus sollten wir erzählen.

Es ist wirklich Zeit, von der gute Nachricht zu erzählen. 

Der Dichter Dante sagte mal:

Eine Weise bedauert den Verlust der Zeit am meistens. 

 

Vergeudet eure Zeit nicht!

Warum hat Gott uns zu dieser Zeit auf die Welt geschickt?

Warum hat ER uns zu seinen Kindern gemacht?

Warum hat er uns berufen?

 

Damit wir schnellstens das Evangelium verkünden,

das Himmelreich erweitern und das Haus Gottes füllen.

 

Wir glauben an Gott, nicht um selbst ein gutes und sorgenloses Leben zu haben.

 

Durch uns soll das Himmelreich erweitert und Seelen errettet werden.

Auch wenn es sich dabei nur um eine Seele handelt.

Für diese Sache hat Gott uns zu seinen Kindern gemacht und uns gesegnet.

 

Nun sollten wir für die Evangelisation der ganzen Nationen uns selbst aufopfern.

Gothe sagte, was du heute nicht kannst, kannst du auch nicht morgen. 

Lass uns mit Begeisterung hinausgehen und mit aller Kraft von Jesus erzählen.

Über die Bekehrung der Menschen freut sich Gott am meistens. 

Lass uns dem Herrn gehorsam sein. Er sagte: „Dränge die Leute hereinzukommen, damit mein Haus voll wird!“    

Gott wird euch, die seinem Befehl befolgen, segnen.     Das Endziel unserer aller Gebete ist die Errettung der Seele.

 

Ich segne in Namen Jesus Christus,  dass wir als Christen leben,  die sich für die Evangelisation bemühen und mit der Kraft des Herrn leben.

 

번호 Bible 제목 Name Date 조회 수
48 Epheser 6:10-11  Legt die Waffen an, die Gott euch gibt! Pastor Eun  2015-03-15  12814
» Markus 16:15  Bevor die Nacht anbricht Pastor Eun  2015-03-08  11966
46 Jeremia33:1-3  Ein Christ, der Vision anstrebt! Pastor Eun  2015-01-25  12254
45 Jeremia 10 :23-25  Der Lebensweg der Menschen Pastor Eun  2015-01-18  11096
44 Lukas 2: 8-14  Menschen, die zu Weihnachten zusammen kommen Pastor Eun  2014-12-21  11356
43 Offenbarung3:14-22  Der siebte Brief – Laodizea Gemeinde Pastor Eun  2014-11-30  10981
42 Offenbarung3:7-11  Der sechste Brief von Jesus – Philadelphia Gemeinde Pastor Eun  2014-11-23  11153
41 Offenbarung3:1-6  Der fünfte Brief von Jesus - Sardes Gemeinde Pastor Eun  2014-11-16  11090
40 Offenbarung 2:18-29  Brief von Jesus IV – Thyatira Gemeinde Pastor Eun  2014-11-09  10703
39 Offenbarung 2: 12-17  Brief von Jesus III- Pergamon Gemeinde Pastor Eun  2014-11-02  11101
38 Offenbarung 2: 8- 11  Der Brief von Jesus ll–Smyrna Gemeinde Pastor Eun  2014-10-26  10975
37 Offenbarung 2:1-7  Der Brief von Jesus I – Ephesus Gemeinde Pastor Eun  2014-10-19  10569
36 Markus4:35-41  Kümmert es Dich nicht? Pastor Eun  2014-09-21  10992
35 Apostelgeschichte2:42-47  Gemeinschaft, die Jesus feiert Pastor Eun  2014-08-31  10926
34 Korinther1:26-31  Glaubensgemeinschaft Pastor Eun  2014-08-17  10833
33 Römer8:1-11  Der Gedanke des Glaubens verändert das Leben Pastor Eun  2014-08-03  10160
32 1.Petrus 4:12-16  Habt Anteil am Leid Jesu Christi Pastor Eun  2014-07-20  10993
31 Matthäus 15:21-28  Du hast ein grosses Vertrauen Pastor Eun  2014-07-13  10652
30 Matthäus 15:28  Du hast ein großes Vertrauen Pastor  2014-06-29  11335
29 Prediger 3:1-11  Kairos Pastor Eun  2014-05-18  13931

서비스 링크

X
Login

브라우저를 닫더라도 로그인이 계속 유지될 수 있습니다. 로그인 유지 기능을 사용할 경우 다음 접속부터는 로그인할 필요가 없습니다. 단, 게임방, 학교 등 공공장소에서 이용 시 개인정보가 유출될 수 있으니 꼭 로그아웃을 해주세요.

X